Medienerziehung

Liebe Eltern,

unsere Kinder sind „Digital Natives“ und wachsen wie selbstverständlich im raschen Tempo der digitalen Welt auf. Daher obliegt es unserer Verantwortung, sie gerade in diesem Bereich zu stärken und zu begleiten. Vorrangig soll es das Ziel sein, die wesentlichen Aspekte dieses Themas zu verstehen und Kompetenzen zu entwickeln, welche unsere Kinder ein Leben lang begleiten werden.

Im Rahmen der Medienerziehung biete ich ehrenamtlich sechs Stunden pro Woche (zwei davon im Schulhaus) an, um folgende Kompetenzen der Kinder in Kooperation mit den Lehrerinnen zu stärken:

  • Medienkompetenz
  • Informationskompetenz
  • Lesekompetenz

Das Ziel der Medienerziehung in der Christian-Schad-Grundschule ist es, das Verständnis für die digitale Welt und die Fähigkeiten innerhalb dieser zu erkennen, anzunehmen und sinnvoll anzuwenden.

Dabei wird den Kindern ein Weg aufgezeigt, sowohl die thematischen Inhalte als auch die methodischen Aspekte selbständig zu erschließen und zu entdecken. Informationskompetenz ist ein roter Faden unseres Lebens: je früher man versteht, desto besser kann man bestehen.

Folgende Themen werden u.a. mit den Kindern im Unterricht behandelt:

  • Kommunikation
  • Hate Speech
  • Cybermobbing
  • Informationen erkennen und nutzen
  • Problemlösung
  • Digitale Medien nutzen
  • Datenschutz
  • Medienethik
  • Fake News
  • Computerspiele

Selbstverständlich können und sollen diese Themen auch einen Austausch unter den Eltern finden; im Rahmen von Elternabenden, aber auch bei beratender Unterstützung wollen wir uns in der digitalen Welt besser orientieren und Ansprechpartner für unsere Kinder sein.

Gerne können Sie mich bei Fragen hierzu auch kontaktieren: informationskompetenz@web.de

Herzlichst, Peter Maisa